Aufsetzen von Subdomains mit XAMPP

24 05 2012

Das XAMPP Paket stellt eine gute Alternative zur Installation der einzelnen Webserverkomponenten dar, wenn man seine dynamische Homepage auf dem heimischen Computer testen will. Das vorkonfigurierte System bedarf nahezu keiner Konfiguration und kann im Auslieferungszustand im Grunde schon genutzt werden. Dazu lädt man sich einfach bei den Apache Friends das geeignete Archiv für sein System herunter. Dann extrahiert man dieses in den gewünschten Ordner, unter Linux bietet sich hierzu /opt an.
tar xvfz xampp-linux-1.7.7.tar.gz -C /opt

Nach  dem Start mittels
[installationspfad]/lampp start
kann man seinen Browser auf localhost verweisen und sollte schon die Testseite seines funktionierenden Servers sehen.

Auch das Einrichten von virtuellen Hosts ist nur wenig schwieriger. Hat man mehrere Projekte auf seinem Computer, bietet es sich an, diese aufzutrennen. So möchte ich beispielsweise neben RamTatTa, das auf localhost läuft auch noch die Punkkonzerte Datenbank einrichten. Dies soll unter der Subdomain punkkonzerte.localhost geschehen. Das Verzeichnis mit den Dateien existiert unter ~/htdocs/Punkkonzerte/.

Dazu editieren wir zunächst unsere hosts Datei und erweitern sie um den entsprechenden Eintrag
sudo vi /etc/hosts

127.0.0.1    localhost

# Dieser Eintrag kommt neu hinzu
127.0.0.1    punkkonzerte.localhost

Jetzt fügen wir unserer VHosts Datei einen Eintrag hinzu. Hier sollten wir schon zwei Beispiel-Einträge finden, die wir löschen (ängstliche Naturen können die Zeilen natürlich auch auskommentieren). Die Datei sollte nun diese Zeilen beinhalten:
sudo vi /opt/lampp/etc/extra/httpd-vhosts.conf

NameVirtualHost *:80
<VirtualHost *:80>
    ServerAdmin aaaaaprvdgrwwelt@example.org
    DocumentRoot /home/aaaaaprvdgrwwelt/htdocs/RamTatTa
    ServerName localhost
    ErrorLog logs/error_log
    CustomLog logs/access_log common
</VirtualHost>

<VirtualHost *:80>
    ServerAdmin aaaaaprvdgrwwelt@example.org
    DocumentRoot /home/aaaaaprvdgrwwelt/htdocs/Punkkonzerte
    ServerName punkkonzerte.localhost 
    ErrorLog logs/punkkkonzerte-error_log
    CustomLog logs/punkkonzerte-access_log common
</VirtualHost>

ServerAdmin sollte die eigene E-Mail Adresse sein. Auf dem lokalen System kann man das aber vernachlässigen.
DocumentRoot gibt an, in welchem Verzeichnis sich die Dateien des Web-Projektes befinden
ServerName konfiguriert den Namen der Subdomain
ErrorLog definiert den Namen der Fehlerdatei
CustomLog definiert den Namen der Zugriffs-Logdatei

Als letzten Schritt müssen wir Apache nur noch mitteilen, dass er die VHosts Datei auch einlesen soll. Dies geschieht mittels der httpd.conf, in der wir die Kommentarzeichen bei der entsprechenden Zeile entfernen.
sudo vi /opt/lampp/etc/httpd.conf

# Virtual hosts
Include etc/extra/httpd-vhosts.conf

Das war es auch schon. Nur noch XAMPP neu starten, damit Apache seine Konfiguration einliest (lampp restart) und schon haben wir eine schöne neue Subdomain. Diese Schritte können so natürlich noch für weitere virtuelle Hosts durchgeführt werden.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: